Ledergürtel für Damen und Herren

Ledergürtel für Damen und Herren

Ledergürtel gab es bereits in der Jungsteinzeit: Bei archäologischen Ausgrabungen entdeckte man Steinstatuen mit entsprechend bekleideten Menschen. Dies war freilich nichts im Vergleich zu der Entdeckung, die man in den frühen 1990er Jahren in Südtirol machte: Auch Ötzi, die berühmteste Mumie der Welt, nutzte einen Ledergürtel, der sogar eine Art Gürteltasche besaß. Modisch hat sich der Gürtel freilich weiterentwickelt, seine Hauptfunktion hat er aber bis heute beibehalten.

Gürtel als Statussymbol?

Gürtel dienen dazu, die Kleidung festzuhalten, insbesondere die Hose. Aber seit jeher sind Gürtel auch mehr als das. Sie repräsentieren Macht und Stärke, sind also ein Statussymbol im besten Sinne, außerdem dienen sie der Kennzeichnung und als modisches Accessoire. Im Mittelalter war es in einigen Regionen üblich (oder sogar Vorschrift), als Angehöriger eines bestimmten Standes oder einer bestimmten Glaubensrichtung einen speziellen Gürtel zu tragen. Heute kennen wir Farbabstufungen bei Gürteln vor allem von der Kampfsportart Karate.

Der modische Gedanke bei Ledergürteln

Es ist anzunehmen, dass der modische Gedanke bei Ledergürteln über viele Jahrhunderte hinweg nur eine sehr untergeordnete Rolle spielte. Dafür bekam er ab dem Mittelalter deutlich mehr Aufgaben, als nur Rock oder Hose zu halten. Auch in der Literatur symbolisierte er bei Männern wie bei Frauen Kraft und Herrschaft. Ein bekanntes Beispiel dafür ist der Gürtel der Brunhild aus dem Nibelungenlied.

Im Laufe der folgenden Jahrhunderte verlor er zeitweise seine Bedeutung, da für das Festhalten von Kleidern eher Schärpen genutzt wurden. Spätestens gegen Ende des 19. Jahrhunderts war er wieder voll da, der Ledergürtel für Damen wie für Herren.

Ledergürtel für Damen und Herren

Ledergürtel für Damen

In der Damenmode wurde der Ledergürtel zum Ende des 19. Jahrhunderts populär, als die Mode insgesamt mehr zuließ als zuvor. Auf einmal durften auch Frauen Hosen tragen und griffen für den besseren Sitz und Halt ganz selbstverständlich zum Gürtel.

Es ist anzunehmen, dass der Frauengürtel spätestens ab diesem Zeitpunkt auch ein modisches Accessoire für die Dame von Welt wurde. Mit speziellen Prints, Nietenverzierungen und auffälligen Gürtelschnallen konnten die Damen die Blicke auf sich ziehen und damit auch manchmal von vorhandenen Problemzonen ablenken.

Heute ist die Auswahl an Ledergürteln für Damen so groß wie nie. Viele Gürtel werden aber nicht oder nur teilweise im Sinne ihres eigentlichen Nutzens gekauft, sondern sollen vor allem das Outfit optisch vervollständigen. Dies gelingt natürlich am besten, wenn es sich um einen hochwertigen Damengürtel aus Leder in Schwarz oder Braun mit entsprechend kunstvoll gestalteter Schnalle handelt.

Ledergürtel für Damen und Herren

Ledergürtel für Herren

Im 19. Jahrhundert trugen viele Männer noch Hosenträger, um ihre Beinkleider festzuhalten. Dies änderte sich allerdings um 1890, als der Ledergürtel für Herren plötzlich populär wurde. In Nordamerika hatte dies auch einen damals recht praktischen Grund, ließ sich doch der Halfter eines Schießeisens perfekt an einem Ledergürtel befestigen. Rasch erkannten aber auch die Männer in den Städten den Gürtel aus Leder als so praktisch wie kleidsam, denn jetzt musste man(n) sich nichts mehr über das Hemd spannen. Außerdem hatten die Herren es ab sofort beim an- und auskleiden deutlich einfacher.

Geradezu Kultcharakter erhielt der Ledergürtel für Männer in Zusammenhang mit Jeans. Sofern der Bund der Jeans zu sehen ist, ist das Tragen eines Gürtels geradezu obligatorisch. Im Alltag gilt dabei allerdings das Motto „Klasse vor Masse“: Ein eleganter, hochwertiger Herrengürtel mit robuster Schließe ist genau richtig, sofern es sich um ein schwarzes oder braunes Modell handelt. In bunten Farben, auffälligen Prägungen und mit opulenten Gürtelschnallen sind sie vor allem eine Sache für die Freizeit. Ja nach Wahl des gesamten Outfits ist Männern dann allerdings sehr viel erlaubt, was bei anderen Kleidungsstücken als modischer Fauxpas durchgehen würde. Männer mit der entsprechenden Figur dürfen beim Ausgehen also Gürtel zeigen – und ernten dafür anerkennende Blicke.

Hochwertige Gürtel aus Leder

Ledawa präsentiert dir eine große Auswahl hochwertiger Gürtel aus Leder für Frauen und Männer. Dabei kannst du zwischen Ledergürteln in Schwarz, Braun oder anderen Farben wählen. Alle Angebote sind Echt-Leder Produkte führender Top-Marken in den angesagtesten Designs aber auch echte Klassiker sind dabei.

Fazit: Vor allem aufgrund ihres praktischen Nutzens haben sich Ledergürtel bereits jahrtausendelang bewährt. Dass man sie längst auch als modisches Accessoire erkannt hat, kommt heute Frauen wie Männern entgegen. Und: Ein heute gekaufter, gut gewählter Ledergürtel in Schwarz oder Braun sieht auch nach Jahren noch schick und stylisch aus.

Ledergürtel für Damen und Herren
Ledergürtel Damen
Ledergürtel für Damen und Herren
Ledergürtel Herren
Ledergürtel für Damen und Herren

VON ANNO
Fashion, Tipps und Trends